Pflegerische Versorgung

Die Pflege hat in der ambulanten Palliativversorgung einen großen Anteil. Unheilbar kranke Menschen, die in ihrem häuslichen Umfeld leben und sterben möchten, benötigen vor allem in den letzten Lebenswochen umfangreiche Unterstützung bei der Pflege. Angehörige, die diese Aufgabe übernehmen und durch die extreme Lebenssituation bereits psychisch stark beansprucht werden, kommen durch die Pflege oft auch an ihre physische Belastbarkeitsgrenze.

Hier kann ein ambulanter Pflegedienst wertvolle Unterstützung geben. Qualifizierte Fachkräfte, die sich zunehmend weiterbilden im Bereich „Palliative Care“, leisten individuelle Hilfen, so wie der Patient und seine Angehörigen sie benötigen.

In Zusammenarbeit mit den PKD-Koordinationsfachkräften geben sie dem Patienten und seinen Angehörigen durch Kompetenz und Erfahrung in der Pflege Entlastung in dieser schwierigen Lebensphase. Ist bereits ein Pflegedienst im Einsatz, führt dieser die Versorgung selbstverständlich weiter. Im Kreis Coesfeld gibt es aktuell 28 ambulante Pflegedienste. Die Adressen finden Sie hier!